Genähtes für Minis Nähen

Vom Bauchzieglein zum Äffchen

14. Februar 2019

Ihr habt ja schon mitbekommen, das ich gerne Spitznamen gebe. So nenne ich meine Große liebevoll Ziege oder Zieglein. Denn sie ist eben auch eine kleine Zicke 😂

Während der Schwangerschaft hat die kleine Untermieterin mich ziemlich geärgert. Sie hat mir auf die Blase gedrückt, meinen Ischias provoziert, mit Vorliebe gegen meine Rippen getreten und und und…. Deswegen nannte ich sie in der Zeit Bauchzieglein oder Mini Ziege 💕 Denn sie machte ihrer großen Schwester alle Ehre. 

Auch die Geburten ähnelten sich sehr. Beim Zieglein lag ich 36 Stunden in den Wehen. Doch der Muttermund ließ echt auf sich warten. Selbst als ich alle zwei Minuten Wehen hatte die schon in Presswehen übergingen, öffnete sich dieser nicht weiter als 8 cm. Das Zieglein war anscheinend ein Sterngucker, wodurch es zu einem Geburtsstillstand kam und letztlich aufgrund eines schlechter werdenden CTGs ein Notkaiserschnitt durchgeführt werden musste. 

Bei der kleinen Ida lief es ähnlich ab. Ich lag 24 Stunden in den Wehen, denn der Muttermund ließ wieder ewig auf sich warten. Zwischendurch hat das Schmerzmittel die Wehen sogar für 4 Stunden völlig lahmgelegt aber so konnte ich wenigstens wieder Kräfte sammeln. Nach diesem Wehenstillstand ließ ich das Schmerzmittel auch nicht nachfüllen. Denn diese Betäubung musste raus aus meinem Körper, damit ich die Wehen überhaupt spüren und pressen konnte. Denn…. juhuuuu… der Muttermund war endlich komplett offen. Jetzt konnte es endlich losgehen. Das Schmerzmittel war komplett raus und die Presswehen setzten ein. 

Doch nun kam das nächste Problem. Mit jeder Wehe presste ich wie eine Irre und Ida kam bis zur Hälfte des Geburtskanals vor. Doch war die Wehe vorbei, rutsche sie immer wieder zurück ins Becken. Das Spielchen lief gefühlt ewig so und ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie solche Schmerzen. Schließlich teilten mir der Arzt und die Oberärztin mit, das ein Kaiserschnitt ratsam wäre, denn das Baby würde einfach nicht um diese Kurve im Geburtskanal kommen. Aus irgendeinem Grund passte es einfach nicht. Mir war das inzwischen schon total egal. Ich wollte nur noch das sie sie raus holen, weil eine Wehe der nächsten folgte und ich einfach nicht mehr konnte.

Dann kam eine Hebamme in den Kreissaal die mich vorher nicht betreut hatte. Sie hatte das Gespräch der Ärzte bzgl. Des Kaiserschnittes nicht mitbekommen. Sie ließ mich weiter pressen. Sie rief immer wieder, ich hätte es fast geschafft und sie würde die Haare meines Babys sehen. Ich presste weiter wie eine bekloppte und sie gab mir immer wieder das Gefühl es in wenigen Minuten geschafft zu haben. Doch die kleine Ida zog sich immer wieder zurück. Die Hebamme gab aber nicht auf und animierte mich immer weiter. Und nach einer gefühlten Ewigkeit hatte ich es tatsächlich auf natürlichem Weg geschafft. 

Jedoch musste Ida für eine Nacht auf die Intensivstation. Denn ihr Kopf war bei der Geburt um ca. 180 Grad gedreht und der rechte Arm lag hinter dem Kopf. Sie konnte dann erst nur die rechte Hand bewegen und nicht den Arm. Auch den Kopf konnte sie erst nur nach links drehen. Aber inzwischen kann sie ihren Arm super bewegen und auch den Kopf. Um die Physiotherapie kommen wir wohl nicht drum herum aber sie macht sich ganz toll. Wie sie bei der Geburt aussah und was da nebenher so gelaufen ist, habe ich im Nachhinein allerdings alles von meinem Liebsten und den Ärzten erfahren. Ich konnte das alles gar nicht sehen 🙈😂

Ich weiß nur dass das OP Team für den Kaiserschnitt schon vor der Tür stand und außer der Hebamme, keiner dran geglaubt hat, das es auch noch ohne Kaiserschnitt zu schaffen war 💕 Ihr seht also… meine Mädels und ich haben echte Kämpfe durchgefochten 💕 Und eigentlich wird sie dem Spitznamen Mini Ziege sehr gerecht. Zumindest bis zur Geburt 😂

Als unsere Ida Luise aber am 07.02.19 um 0.29 Uhr mit 4080 Gramm und 55 cm Länge auf natürlichem Wege zur Welt kam, hat sie noch ziemliche Schmerzen gehabt und logischerweise viel geschrien. Aber ab dem nächsten Tag war sie sowas von gechillt. Total entspannt, schläft viel, trinkt super von der Brust und will Nachts nur ca. Zweimal an die Milchbar. Ergo bekommen wir recht viel Schlaf 💕

Und jedes Mal wenn sie sich streckt, satt getrunken hat oder gerade wach wird, sieht sie aus wie ein kleines Kapuziner Äffchen 💕😂 Und so wurde aus dem Bauchzieglein oder der Mini Ziege mein kleines Äffchen 💕

Und falls ihr euch wundert warum ich sie mit Gesicht zeige. Tja… das mache ich nur solange sie so zerknautscht ist 😜 Denn in einem Monat sieht ihr Gesicht schon wieder ganz anders aus und in den darauffolgenden verändert es sich nochmal. 🙃

Je älter sie wird, desto weniger Gesicht wird es also zu sehen geben 😊 

Aber es soll ja auch ums genähte gehen gell? Also eigentlich 😂

Und mein Äffchen trägt hier ein Babyset in Größe 56, das ich bereits vor der Geburt genäht habe. Wie noch so einige andere Sets. Die Hose ist tatsächlich schon fast zu klein, aber Body und Tunika passen wohl noch eine Weile 🙃

Schnitte: Baby Basic Dress und Baby Baggy von Kid5, Body von Lybstes

Stoffe: Blumenjersey vom Stoffonkel und Blümchenjersey rauchblau von Stoff & Stil

Verlinkt mit Kiddikram und Bio-Linkparty

Liebe Grüße 

Inga 💕

Werbung durch Markennennung. Es wurde alles selbstgekauft.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply Yvonne Schmidt 14. Februar 2019 at 21:56

    Wundervoll. Das hast du toll gemacht und augenscheinlich sehr gute Unterstützung gehabt. Zur Physiotherapie auf jeden Fall zeitnah einen osteopathen besuchen. Das macht gerade bei so großen Kindern echt Sinn. Ich wünsche euch eine ganz tolle, liebevolle Babyzeit. Alles Gute für euch.
    Yvonne

    • Reply inga201182 18. Februar 2019 at 15:11

      Vielen lieben Dank liebe Yvonne 😊💕

  • Reply Ludowica 16. Februar 2019 at 19:03

    Herzlichen Glückwunsch zur kleinen Ida, liebe Inga! Da habt ihr ja einiges durch! Super, dass ihr es natürlich geschafft habt! Babys dieser Größe sind kein Spaziergang!
    Das Outfit ist ganz zauberhaft!
    Herzliche Grüße
    Wica

    • Reply inga201182 18. Februar 2019 at 15:13

      Ich danke dir 💕 ja das war ein ganz schöner Kampf 🙈 ich ich bin dankbar dafür beide Erfahrungen gemacht haben zu dürfen 😊

  • Reply Lin 16. Februar 2019 at 22:32

    Die Fotos sind so niedlich! <3 Diese knautschigen Minis! <3
    Alles Liebe auch hier nochmal!
    Viele liebe Grüße, Lin

    • Reply inga201182 18. Februar 2019 at 15:13

      Hihi… ja so knautschig sind sie echt nie wieder 🙈😂

    • Reply inga201182 18. Februar 2019 at 15:14

      Ich danke dir 😘

    Leave a Reply