Genähtes für Große

Das große Ganze

24. August 2017

Eigentlich wollte ich heute gar nicht Posten . Aber es kommt ja immer anders als man denkt. Immer wieder lese ich auf verschiedenen Blogs und in Gruppen, das sich wahnsinnig geärgert wird.1501154586411

An erster Stelle steht die Reichweite bei Facebook. Immer wieder gibt es verschiedene #ReichweitenMimimi Beiträge und ich will jetzt nicht schreiben, dass es mich nervt, denn auch darüber gibt es genug Beiträge. Also haben wir zwei Seiten. Die mimimi Heuler und die mimimi genervten. Ich habe kurzzeitig zu den Heulern gehört und auch mal so einen Beitrag verfasst.1501154267293

Aber dann habe ich mich im Internet mal ein bisschen schlau gemacht und das Verhalten meiner Seite beobachtet. Und es ist eigentlich logisch, das die Reichweite im Keller ist, wenn man nur einmal die Woche oder weniger postet und das sie um einiges höher ist, wenn man regelmäßiger postet und natürlich kommt es auf den Inhalt an. Natürlich spielen noch mehr Faktoren zur Erhöhung der Reichweite eine Rolle. Das erfahrt ihr alles mithilfe von Professor Google 1501154444185

An zweiter Stelle steht das Thema liken und kommentieren. Immer wieder lese ich, das Seitenbetreiber traurig sind, weil sie zu wenig likes auf ihre Beiträge bekommen. Ebenso wird oft und gerade auch heute wieder in Gruppen über diese schlechte Resonanz auf Beiträge in den Gruppen diskutiert. Wenn man sich Mühe gibt ein genähtes Stück schön zu präsentieren, tolle Bilder macht und sich Mühe mit einem tollen Blogbeitrag gibt, wird diese Mühe oft mit Ignoranz gestraft. Die Seitenbetreiber fragen sich warum. Sind die Bilder zu gut? Weil ein Logo drauf ist? Weil der Beitrag geteilt wurde? Weil Werbung im Beitrag enthalten ist? Warum wird es ignoriert. Warum sind die Leute davon genervt? Warum bekommt ein Spiegelselfie mit Wäscheberg im Hintergrund mehr Likes?1501154321568

In den Gruppen lese ich oft folgende Aussagen.
1. geteilte Beträge ignoriere ich grundsätzlich
2. die Werbung (neue Schnitte und Stofferscheinungen und auch Rabattaktionen der Händler) nervt mich
3. die Bilderflut nervt mich
4. es nervt mich das über dem geteilten Beitrag kein Text steht und die Person sich deswegen keine Mühe gegeben hat. Und noch vieles mehr.1501154631652

Dies widerspricht jedoch den häufigsten Fragen in den Gruppen 🤔

Ein Screenshot von einem Blogbeitrag oder eine Zeichnung mit der Frage:“ kennt jemand dieses oder so ein Schnittmuster?“ Oder „Welche Schnitte näht ihr für den Sommer, Winter, Herbst, Frühling? Oder Wo kauft ihr eure Stoffe? (Antwort oft in Beiträgen nach Punkt 2)1501154485913

Ich habe mal etwas analysiert 😜🤣🤓
Unsere geliebte und manchmal auch sehr anstrengende Nähwelt setzt sich meiner Meinung nach aus sechs Gruppen zusammen.1501154214588

1. Die Anfänger:
können noch nicht oder nur ein bisschen nähen. Sie haben viele grundsätzliche Fragen zum nähen, der Grundausstattung und leichten Schnittmustern und Stoffgegebenheiten. Sie sind oft auf die Gruppe der Fortgeschrittenen angewiesen und lassen sich noch gerne von den Blogs inspirieren.

2. Die Fortgeschrittenen:
können schon gut nähen und haben bereits eine Richtung eingeschlagen. Die einen entscheiden sich überwiegend in den Gruppen präsent zu sein und den Anfängern bei ihren Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dieser Teil der Fortgeschrittenen ist meist genervt von dem Informationsfluss der Blogs.

Die anderen sind neugierig und schnuppern in das ein oder andere Probenähen hinein. 95 % werden infiziert und lernen es lieben. Sie schlagen den Weg in Richtung Probenäher und Blogger ein.

3. Die Probenäher/ Blogger:
Sie gehörten anfangs zu den ersten beiden Gruppen und haben ihren Weg gefunden. Sie lieben es Schnitte zu perfektionieren und für diese Werbung zu machen. Ebenso auch für Stoffe. Warum? Das ist wohl bei jedem anders. Aber ich mache das zum Beispiel, weil es mir Spaß macht und weil ich einfach viele Menschen inspirieren möchte. Als ich Anfänger war habe ich mich an den Blogs die mir gefielen orientiert.

Das waren Seiten wie zB. Mrs. Little Things, schaumzucker, Lybstes. und Goldkrönchen. Dort habe ich mich bzgl. Stil, Schnittmuster, Präsentation und der Fotos inspirieren lassen. Anfangs wusste ich nicht was es alles für Schnitte und Schnittersteller gibt. Das erfuhr ich alles durch die Blogs. Ebenso welche Stoffhändler ein Sortiment führen das mir gefällt. Durch die verschiedenen Blogs hatte ich die Möglichkeit viele Shops kennenzulernen und habe inzwischen einige Favoriten bei denen ich gerne kaufe. Dazu gehören @Lillestoff, ApfelSchick, Stoffonkel, Alles Für Selbermacher, Amy & Luke und die Fuchsfamilie.1501154522398

4. Die Schnittersteller:
ohne die geht ja mal gar nichts. Denn sie sorgen dafür, dass wir alle immer wieder neue tolle Schnitte bekommen.

5. Die Stoffhändler:
ja auch ohne sie geht nichts. Denn irgendwoher müssen wir alle ja unser Material bekommen 😜1501154146868

6. Die Nörgler, Hetzer und Frustierten:
diese sind gerne in Gruppen unterwegs und verletzen gerne andere mit gemeinen Kommentaren und fühlen sich wahrscheinlich ganz groß in dem Moment. Wenn ich solche Kommentare lese stelle ich mir immer die Person dahinter vor. Meistens sind das abgebrochene Gartenzwerge, die noch bei Mudders wohnen und in der Realität nicht viel zu melden haben. Das sollte sich jeder vorstellen, dann würden die nur noch belächelt und nicht ernst genommen werden. 😂🤣🤣
Die Gruppe braucht eigentlich niemand. Aber so ganz ohne ist ja auch langweilig und schwarze Schafe gibt es überall 😜

Fazit:
Alle Gruppen gehören zusammen und ergeben die Nähwelt. Leider stehen sie sich immer wieder gegenseitig im Weg und blockieren sich durch Ignoranz, anstatt sich gegenseitig zu bereichern.1501154365254

Die Blogs teilen ihre Beiträge in den Gruppen, um die Menschen dort zu informieren und zu inspirieren. „Hey.. es gibt ein neues eBook oder Freebook und das sieht angezogen so aus.“ Bei Veröffentlichung sieht man viele verschiedene Beispiele der Probenäher in den Gruppen, sodass für jeden was dabei sein sollte. Das ist Sinn und Zweck. Dafür machen wir das. 😊 nicht für Likes oder Kommentare, auch wenn wir uns drüber freuen. Wir machen das um euch allen zu zeigen. „Guckt mal… das könnt ihr so.. und so… und so.. aus diesen und jenen Stoffen nähen. Am besten sind die Shops noch verlinkt und es gibt einen Einführungspreis für den Schnitt. 😜 das sind doch alle Infos die Anfänger, Fortgeschrittene und auch alle anderen benötigen, um das richtige für den eigenen Geschmack zu finden.

So sollte man unsere Beiträge sehen. Ja es ist Werbung. Aber was ist schlimm daran? Und was nervt daran? Ich freue mich jedes Mal wie Bolle, wenn ich ein eBook oder Stoff günstiger bekomme. Und mal wieder neue Sachen nähen kann und nicht immer das gleiche 🤣🤣🤣🤣1501154048004

Alter Norweger 😱😱 das war jetzt viel Input. Bin mal gespannt ob es jemand liest 😂😂

Und jetzt habe ich noch was Besonderes für euch 💕 tadaaaa… Werbung 🤣🤣🤣

Ich bin ja im Designnäherteam von mialuna und diese Woche darf ich euch meine Lady Ophelia zeigen. Ich habe sie mir als Shirt mit kurzen Ärmeln genäht. Ich stehe ja auf diesen Ausschnitt 😜 genäht habe ich das Shirt aus einem ganz leichten Sommerjersey von Lillestoff den ich bei Nordlicht Stoffe gekauft habe.

Und tadaa.. bis zum 27.08.17 bekommt ihr auf das und noch auf einige andere EBooks 20% Rabatt 😜 und zwar hier https://mialuna24.com/

Und jetzt habe ich euch geschafft wa? Analyse und Werbung Ende 🤣🤣

Lg Inga

Verlinkt mit RUMS

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply